Landgrafen und Windknollen

 

Wanderstrecke

 

Gaststätte Papiermühle im Mühltal-Lutherkanzel-Sonnenberge mit Perückensträuchern-zurück

 

Charakter der Wanderung

Kurze Wanderung zu einer spektakulären Farbenpracht ( besonders im Herbst )

 

Anspruch / Anforderungen

Die Wanderung stellt keine großen Ansprüche an die Fitness. Allerdings muss Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gewährleistet sein, da der Weg entlang steiler Abhänge mit teilweise losem Geröll führt.

Kinder sollten auf jeden Fall an die Hand genommen und im Blick behalten werden.

 

Highlights

 

1 Lutherkanzel, schöner Aussichtspunkt mit Blick ins Mühltal

2 Die farbenprächtigen Perückensträucher

 

Ausgangspunkt

Gaststätte Papiermühle

 

Endpunkt

Gaststätte Papiermühle

 

Wanderstrecke / Gehzeiten

Ca. 3 km / 1 h

 

Einkehrmöglichkeiten

Gaststätte Papiermühle

 

Birke inmitten der Perückensträucher

 

 

Anzeige

 

Wanderungen in und um Jena

Wanderung von der Papiermühle über die Lutherkanzel zu den Perückensträuchern auf den Sonnenbergen

Wandern zu den Perückensträuchern auf den Sonnenbergen

Die Sonnenberge liegen am Stadtrand von Jena oberhalb des Mühltals in Richtung Weimar.

Die Sonnenberge machen ihrem Namen durchaus Ehre. Die Wege führen entlang des Hanges und es gibt nur ganz wenige Bäume, welche die Sonne verdecken könnten. Es gibt einige Bänke auf den Wegen, die zum Rasten und Verweilen einladen. Der Ausblick in das Mühltal und entlang der Hänge ist ein wahrer Genuss.

Auch wenn es am Hang nur wenige Bäume gibt, so kann dieser doch mit einer Menge an Büschen und Sträuchern punkten. In erster Linie sieht man Perückensträucher, die im Sommer mit Blüten in Rosatönen aufwarten.

Ihre volle Pracht entfalten die Perückensträucher allerdings im Herbst.

Je nach Wetterlage werden die Blätter gegen Ende September bis Mitte Oktober leuchtend orange und tiefrot. Teile der Sonnenberge scheine mit einem rot leuchtenden Teppich überzogen zu sein.

Wenn man um diese Zeit im Herbst in Jena oder Umgebung weilt, dann muss man diese Faszination an Farben unbedingt vor Ort anschauen. Wenn die Sonne mitspielt und zum Goldenen Herbst einlädt, dann ist diese kleine Wanderung eine Ispiration für Augen, Seele und natürlich auch für die Kamera.

Ausgangspunkt: Braugasthof Papiermühle

Braugasthof Papiermühle in Jena

Wir starten unsere kleine Wanderung am Braugasthof Papiermühle. Direkt vor dem Gasthof hält der Bus der Linie 16 ( Haltestelle Mühltal ), der nach Cospeda fährt.

Wer mit dem Auto kommt, der findet vielleicht an der der Erfurter einen Parkplatz. Der Brauhof hat einen großen Parkplatz, der allerdings für Gäste reserviert ist. Wer im Brauhof fragt und vielleicht auch einen Kaffe trinkt oder speist, darf vielleicht dort für 1 - 2 Stunden parken.

Wir laufen den Cospedaer Grund, rechts vom Gasthof, wenige 100 Meter hinauf und achten dabei links auf die Straße „Im Metztal“, in die wir einbiegen.

Diese Straße laufen wir wieder einige Hundert Meter bis wir halblinks den Aufstieg zur Lutherkanzel finden. Der Weg ist etwas steil, aber schon nach wenigen Minuten sind wir an der Lutherkanzel.

Wenn die Bank frei ist, dann lohnt sich ein kurzes Verweilen mit Blick ins Mühltal und zur Stadt Jena.

 

Herbstliche Sonnenberge in Jena

Die Kalkhänge mit den Perückensträuchern

Die herbstlichen Sträucher kann man kaum verfehlen bzw. übersehen. Der Hang ist schon nach wenigen Gehminuten übersät von herbstlich gefärbten Perückensträuchern

Der eine Weg führt fast eben an den Kalkhängen parallel zum unten im Tal liegenden Mühltal. Ein weiterer Weg führt serpentinenartig den Berg hinauf.

Wenn man etwas Zeit mitbringt dann sollte man durchaus beide Wege ablaufen. Ich laufe immer beide Wege bis zu dem Punkt, wo kaum noch Sträucher wachsen und drehe dann um. Meist ist dann die Speicherkarte meiner Kamera um 150 - 200 Bilder reicher.

Wenn man einen Tag mit Sonnenschein und blauem Himmel erwischt, dann kommt man aus dieser Faszination nicht so schnell heraus.

Bei diesem Tourentipp empfehle ich den einfachen Weg wieder zurück zur Papiermühle, da man die meiste Zeit mit Genießen und Fotografieren verbringen wird.

Genauso gut kann man aber dem unteren Weg bis hinab ins Mühltal folgen.

Für die Rückfahrt zum Stadtzentrum gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten geht es mit dem Bus der Linie 16, der vor der Papiermühle hält.

Man kann aber auch die Straße zurück in die Stadt laufen, wenn man nach der kurzen Wanderung noch Elan und Kraft hat.

Bilder der Wanderung entlang der Perückensträucher auf den Sonnenbergen

 

Ausrüstung und Tipps für diese Wanderung

Wanderwege entlang von Kalkfelsen, nicht nur an den Sonnebergen, sollte man immer mit festem Schuhwerk begehen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollte vorhanden sein.

Für Kinder ist diese Wanderung auch sehr schön. Kleinere Kinder sollten an die Hand genommen werden und generell muss man immer ein Auge auf sie werfen.

Die Wege sind teilweise recht schmal, verlaufen am Steilhang und zur Zeit der roten Färbung ist durchaus viel Betrieb auf den Weg. Ein Ausweichen bei Gegenverkehr kann da schon mal kritisch werden.

Dies gilt besonders, wenn man die Wanderung nach einem Regenfall angeht.

Der Perückenstrauch - Cotinus coggygria

Der Grüne oder Gewöhnliche Perückenstrauch gehört zur Familie der Sumachgewächse, Er wächst in der Regel in lichten Gebüschen an felsigen und trockenen Hängen.

Der Perückenstrauch wächst sparrig und breitbuschig. Seine Triebe breiten sich weit aus und so kann er über Jahre hinweg auch ganze Berghänge erobern.

Verbreitet ist er im östlichen Mittelmeergebiet, auf der Balkan-Halbinsel und in Asien.

Mittlerweile hat er auch Einzug in viele deutsche Gärten gefunden.

 

 

Anzeige