Entenrennen auf der Saale bei Dorndorf-Steudnitz

Das 13. Dorndorfer Entenrennen auf der Saale

In vielen Orten Thüringens schwimmen mittlerweile die gelben Plastikenten, auch als Quietsche-Entchen bekannt, nicht nur in den Wannen oder häuslichen Pools. Die Flüsse und Bäche der Regionen werden gern für kleine oder große Entenrennen genutzt.

Dieses Vergnügen für Jung und Alt jährt sich nun auch in Dorndorf-Steudnitz zum 13. Mal. Das traditionelle Entenrennen auf der Saale bei Dorndorf-Steudnitz unweit von Jena findet nun schon ganze 13 Jahre statt und hat im Terminkalender der Ostthüringer mittlerweile einen festen Platz erobert.

Die gelben Quietsche-Enten sind wieder einmal die Sternchen des Nachmittags am 1. Mai 2015 und die Zahl 13 wird auch ganz und gar nicht als die Zahl des Unglücks betrachtet. Da momentan auch ein wenig Sonne udn Wärme am 1.Mai 2015 erwartet wird sollte es also auch von der Seite her ein schöner Nachmittag werden.

Der Kinder-und Familiennachmittag, der am frühen Nachmittag des 1. Mai in Dorndorf-Steudnitz veranstaltet wird ist maßgeblich von den Erzieherinnen des Kindergartens organisiert worden.

800 Enten sind in den Vorverkauf gegangen und, wenn sie überhaupt gereicht haben, so werden also viele gelbe Punkte auf der Saale zu sehen sein.

Wer nicht nur die gelben Enten sehen möchte, der sollte ab 14 Uhr das Familienfest in Dorndorf besuchen, das auf dem Platz neben der historischen Carl-Alexander-Brücke in Dorndorf stattfindet. Die Schulanfänger aus dem Kindergarten haben dafür sogar eine richtige Bühnenshow vorbereitet.

Wir wünschen allen Kindern und Erwachsenen viel Glück, Spaß und natürlich auch schönes Wetter für das Entenrennen auf der Saale.

Entenrennen auf der Saale

Bild: ©Okea – Fotolia.com