Der Weihnachtsmarkt 2011 in Jena ist eröffnet

Der Jenaer Weihnachtsmarkt hat seine Pforten am Freitag pünktlich vor dem 1. Adventswochenende geöffnet. Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter hat die traditionelle Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Jena vorgenommen und vom 25. November bis zum 22. Dezember 2011 werden nun wieder zehntausende Einwohner und Gäste erwartet, die an den über 100 Ständen in Jenas guter Stube bis hin zum Eichplatz am JenTower Weihnachtsgeschenke und Kulinarisches erwerben können. Der Weihnachtsmarkt in Jena gehört sicher jedes Jahr zu den größten und beliebtesten Weihnachtsmärkten im Freistaat Thüringen. Dies ist auch völlig berechtigt, zumal einerseits die malerische Kulisse rings um den Hanfried ihren Anteil daran hat, aber natürlich auch das umfangreiche Angebot an Produkten, Kunsthandwerk, Naschereien und nicht zuletzt an weihnachtlichen Kultur-Highlights.

Neben dem bereits seit Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in Jena zur Tradition gewordenem Turmblasen, das täglich um 17 Uhr stattfindet, gibt es in diesem Jahr erstmalig vom 2.Dezember bis zum 11. Dezember einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, der sich auf dem Platz ríngs um Johannistor und Pulverturm ausbreiten wird. Dort wird es mittelalterliche Musik geben, es werden alte und bekannte Märchen erzählt und es wird sicher die eine oder andere Überraschung geben.

In Jenas guter Stube, wie der historische Markt gern genannt wird, wird es neben all den Leckereien und weihnachtlichen Ständen an jedem Wochenende ein Bühneprogramm geben.

Wir werden hier natürlich bald mit aktuellen Fotos und Impressionen vom diesjährigen Jenaer Weihnachtsmarkt berichten. Schauen sie aber einfach selbst vorbei – es lohnt sich.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt in Jena täglich von 10 – 21 Uhr. Parkmöglichkeiten in der näheren Innenstadt, besonders in der Goethegalerie und am Inselsplatz dürften ausreichend vorhanden sein. Anreise per Zug oder Straßenbahn ist aber allein schon wegen dem verlockenden Glühwein zu empfehlen. Jena-Westbahnhof und Bhf Jena-Paradies sind nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt bzw. auch über Busverbindungen in die Innenstadt erreichbar.