Alte Gebäude auf dem Jägerberg

Veranstaltungstipp

Kulturarena 2017

6.7. bis 20.8.2017

Kulturarena Jena

Kulturarena 2017 in Jena

© abstract-fotolia.com

Ausflugsziele in und um Jena

Der Jägerberg - ein ehemaliges Militärgelände

Der Jägerberg am nördlichen Rand von Jena ist wohl das beliebteste und am meisten beflogene Fluggebiet im Jenaer Raum. Segelflugzeuge, Modellflugzeuge aller Art, Drachen - man kann zu fast jeder Jahreszeit den Fliegerkünsten jeglicher Erfahrungsstufen zuschauen. Man sieht dem Gebiet am und um den Jägerberg auch heute noch an, dass es ein ehemaliges Militärgelände war, das zu DDR-Zeiten hauptsächlich von der damaligen NVA genutzt wurde. Man hat viele Spuren dieser Zeit verwischt, aber enige alte Gebäude, oder vielmehr deren Reste, erinnern an die Nutzung vor 1990.

Heute sieht man sehr viele Schafe auf den Wiesen, ein Teil des Geländes wird als Schäferei genutzt.

Vermutlich gab es auf dem Jägerberg vor dem 15. Jahrhundert ein Dorf, das dann wegen Wassermangel aufgegeben wurde. Der Ort soll Proschitz gehießen haben. Zumindestens ist das Dorf so in einem Urkundenbuch des Deutschen Ritterordens im 13. Jahrhundert erwähnt.

Heute ist der Jägerberg neben der weiten Nutzung als Fluggebietauch durchaus ein beliebtes Wandergebiet geworden. Von hier aus kann man durch das Rautal, auf den Heiligenberg, hinüber bis nach Porstendorf und bis hin zu den Dornburger Schlössern wandern. Man kann auch einfach nur auf einer der großen Wiesen Picknick machen und dabei die herrlichen Panoramablicke über Jena und die angrenzenden Berge und Hügel genießen.

Bildergalerie - Der Jägerberg